Beratungstermin vereinbaren
BENZ LKW.

CHRONIK

In den einhundert Jahren Unternehmensgeschichte hat sich BENZ immer wieder an die technisch wie gesellschaftlich bedingten Entwicklungen des Bauwesens angepasst: Grundstücke und Gebäude wurden erweitert, Gerätschaften und Fahrzeuge angeschafft, Personal und Wissen vergrößert, in Netzwerke wie auch in Kenntnisse investiert sowie neue Märkte und Regionen erschlossen. Ein Zeitstrahl zeichnet an dieser Stelle die wichtigsten Ereignisse und Meilensteine nach.

CHRONIK

1919

Wilhelm Benz beginnt mit der Produktion von Zementziegeln, zunächst als Untermieter in einer Halle am Bahnhof in Neckarbischofsheim. Den Kalk für die Produktion bezieht er vom Kalkwerk der Familie. Mit einer Dachziegelmaschine produziert Wilhelm Benz am Tag 404 Dachziegel. Diese müssen auf einem Gestell trocknen und aushärten.

1924

Er beginnt, mit Kohle und Kunstdünger zu handeln. Die Waren kommen mit der Bahn, hauptsächlich aus Mannheim. Neckarbischofsheim ist seit Anfang des 20. Jahrhunderts an das Schienennetz angebunden.

1932

Marie und Wilhelm Benz haben drei Kinder: Heinz (*1922), Margarete (*1930) und Klaus Benz (1926–2019).

1935/36

In unmittelbarer Nähe zum Bahnhof kauft Wilhelm Benz die ehemalige Realschule. Das Gebäude wird umgebaut und aufgestockt. Die mittlerweile fünfköpfige Familie zieht im Erdgeschoss ein und vermietet die obere Etage. Außerdem gibt es Lagerräume und ein Büro. Neben den Bahnschienen errichtet er eine große Halle, in der er Dachsteine produziert und lagert.

1943

Zeitweise sind alle Männer aus dem Haus: die Söhne im Kriegsdienst und der Vater Wilhelm in Heidelberg inhaftiert. Mutter Marie und Tochter Margarete halten die Geschäfte am Laufen.

1947

Nach Kriegsende steigt zunächst der älteste Sohn Heinz in die Firma ein, im nächsten Jahr folgt ihm sein Bruder Klaus. Zusätzlich werden Waren für den Handel zugekauft, andere Baustoffe wie etwa Bimssteine sowie weiterhin Düngemittel und Kohle.

1950

Da Wilhelm Benz zu Kriegszeiten inhaftiert war, bekommt er von der amerikanischen Besatzungsmacht als Entschädigung eine Fuhrkonzession — außerdem bekommt er einen Lastkraftwagen von GM. Als Spätheimkehrer erhält Sohn Klaus Benz ebenfalls eine Fuhrkonzession.

1958

Der Brennstoffhandel wird um Heizöl erweitert.

1961

Der Warenverkehr wird zunehmend auf die Straße verlagert, da die Bundesautobahn A 6 und das Landstraßennetz ausgebaut wird. Die Brüder Heinz und Klaus Benz bauen gemeinsam mit ihren Frauen Hertha und Franziska ein Wohnhaus auf dem Gelände in der Helmstadter Straße, nur einige hundert Meter vom Bahnhof entfernt, auf einem noch wenig erschlossenen Areal. Der Firmensitz wird ebenfalls dorthin verlagert. Zunächst entsteht ein Gebäude mit Büroräumen und einer angrenzenden Lagerhalle.

1968

Im Laufe der Jahre wird das Firmengelände sukzessive erweitert und weitere Lagerhallen gebaut.

1972

Ein erster, sehr kleiner Baumarkt sowie eine Ausstellung für Pflastersteine werden eingerichtet.

1978

Der Betrieb wird um einen modernen Baumarkt erweitert. Die Produktpalette wird erheblich vergrößert – im Obergeschoss wird ein repräsentatives Fliesen-, Sanitär- und Kaminstudio eingerichtet. Eröffnung ist im Oktober 1978.

1987

Am 1. Januar beginnt die kooperative Zusammenarbeit mit Interbaustoff.

1991

Klaus Benz hat mittlerweile seine Anteile an die Söhne übergeben. Später wird der Fuhrbetrieb aus dem Unternehmen ausgegliedert und von Norbert Benz weitergeführt. Roland Benz setzt fortan auf Expansion: Im Odenwald werden zwei Filialen eröffnet: Eberbach und Berfelden.

1993

Mit einer weiteren Filiale in Ketsch wächst die Mitarbeiterzahl auf insgesamt 69.

1997

Der Standort in Neckarbischofsheim ist mittlerweile zu klein geworden. Es werden Lösungen gesucht.

1998

An Ostern bezieht das Unternehmen den Neubau im Industriegebiet in Neckarbischofsheim. Die Fläche für Büros, Verkaufsräume, Ausstellungen und Lager werden mehr als verdoppelt. Das Sortiment im Fachmarkt wird gestrafft.

2003

Zwei neue Standorte kommen hinzu: Filialen in Hemsbach und Bensheim werden eröffnet. In den kommenden Jahren werden die Räumlichkeiten neubezogen. Sowie umgebaut und erweitert.

2007

BENZ unternimmt erste Schritte im Online-Handel auf benz-baustoffe24.de.

2008

Das erste benz atelier wird in Neckarbischofsheim eröffnet. Die moderne Wohnraum-Ausstellung mit Fliesen, Sanitär, Ausbausystemen sowie einem Türen- und Parkettstudio präsentiert modernste Produkte auf 800 m2. Ein Jahr später folgt ein benz atelier am Standort in Bensheim.

2008

Die Niederlassung Ketsch wird nach Hockenheim verlegt und an der Adresse Am Pfälzer Ring 31 neueröffnet.

2010

In Neckarsulm eröffnet eine weitere BENZ-Filiale.

2011

Eine weitere Generation folgt in das Unternehmen: Nina Schieck tritt in die Geschäftsleitung ein, ein Jahr später steigt auch ihr Mann Christian ein.

2012

Der Onlineshop zieht um auf benz24.de. Das Team bezieht das komplett modernisierte Gebäude des ehemaligen Firmensitzes in Neckarbischofsheim.

2014

In Hockenheim wird eine zweite Filiale eröffnet: In der 2. Industriestraße zieht der Fachbereich Dach, Holz und Fassade ein. Der neue Standort ist groß genug, um auch Lager und Logistik von BENZ24 unterzubringen. Am Standort Am Pfälzer Ring wird so Platz für ein benz atelier.

2017

In Mannheim eröffnet BENZ eine Filiale, die sich auf den Trocken- und Innenausbau spezialisiert.

2018

Am Osterwochenende stellt BENZ auf ein umfassendes Warenwirtschaftssystem um, und mit BENZ 4.0 die Weichen für die Zukunft.

Immer kompetent. Immer stark. Immer in Ihrer Nähe.

Neckarbischofsheim
Benz bauen & renovieren
Auwiesen 4
74924 Neckarbischofsheim

Tel.: 07263 / 649-0
Fax: 07263 / 649-209
Mo-Fr.: 7.00-18.00 Uhr
Sa.: 8.00-13.00 Uhr

benz atelier
Mo-Fr.: 8.30-18.00 Uhr
Sa.: 8.30-13.00 Uhr
Filiale Neckarbischofsheim
Bensheim
Benz bauen & renovieren
Rudolf-Diesel-Str. 5
64625 Bensheim

Tel.: 06251 / 1772-0
Fax: 06251 / 1772-10
Mo-Fr.: 7.00-18.00 Uhr
Sa.: 8.00-12.00 Uhr

benz atelier
Mo-Fr.: 8.30-18.00 Uhr
Sa.: 8.30-12.00 Uhr
Filiale Bensheim
Hemsbach
Benz bauen & renovieren
Müchelner Straße 3
69502 Hemsbach

Tel.: 06201 / 4971-0
Fax: 06201 / 4971-10
Mo-Fr.: 7.00-18.00 Uhr
Sa.: 8.00-12.00 Uhr
Filiale Hemsbach
Hockenheim
Benz bauen & renovieren
Pfälzer Ring 31
68766 Hockenheim

Tel.: 06205 / 28061-0
Fax: 06205 / 28061-10
Mo-Fr.: 7.00-18.00 Uhr
Sa.: 8.00-12.00 Uhr
Filiale Hockenheim
Hockenheim-Dachwelten
Benz bauen & renovieren
Zweite Industriestr. 7
68766 Hockenheim

Tel.: 06205 / 30579-0
Fax: 06205 / 30579-10
Mo-Fr.: 7.00-18.00 Uhr
Sa.: 8.00-12.00 Uhr
Filiale Hockenheim-Dachwelten
Mannheim
Benz bauen & renovieren
Seckenheimer Landstraße 204 - 208
68163 Mannheim

Tel.: 0621 / 718581-0
Fax: 0621 / 718581-10
Mo-Fr: 7.00-17.00 Uhr
Filiale Mannheim
Neckarsulm
Benz bauen & renovieren
Rötelstr. 24
74172 Neckarsulm

Tel.: 07132 / 34111-0
Fax: 07132 / 34111-10
Mo-Fr.: 7.00-18.00 Uhr
Sa.: 8.00-12.00 Uhr
Filiale Neckarsulm